Tage der Umwelt 2018 

EINLADUNG ZUR TEILNAHME MIT EINEM INFOSTAND

Anlässlich der diesjährigen Tage der Umwelt lädt IFEEA _ Initiative für Erneuerbare Energien und Anlagen zu Mitmachaktionen (Ausstellung, Infostand, Workshops etc.) ganz herzlich ein. Sie finden am 06. Juni - 08. Juni 2018 täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr in der Hauptbahnhofshalle statt. Dazu begleitende Konferenzen können zudem täglich um 18:00 Uhr im Welthaus Heidelberg besucht werden.

Dieser Event steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Eckart Würzner Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg und wird drei Tage lang durch Infostände, Modellausstellungen, Aktionen, Vorträge und Workshops Menschen und Natur verbinden. Für das Erreichen der Klimaschutzziele spielen die Erneuerbaren Energien, Energiespeicher und Elektromobilität eine zentrale Rolle. Mit erneuerbarem Strom betankt können Elektrofahrzeuge beispielsweise als effiziente und auch klimafreundliche Mobilitätslösung einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten.

Heidelberger Tage der Umwelt bieten Forschungsinstituten, Firmen, Vereinen,  Initiativen und Organisationen, die sich mit Umwelt- und Naturschutz, Fair Trade und Erneuerbaren Energien befassen, die Möglichkeit, einen Infostand oder eine Modellausstellung in der Hbf.-Halle zu machen oder sich im Rahmen der geplanten Konferenzen im Welthaus zu präsentieren oder als Besucher teilzunehmen.                                       

Die Zielsetzung des Projektes: Wir organisieren jedes Jahr die Tage der Umwelt, einerseits zur Schärfung des Umweltbewusstseins in der Kommune (Verbänden, Firmen, Initiativen, Schulen etc.), andererseits um die Menschen zu mehr Engagement gegen Naturzerstörung aufzurufen. Durch Vorträge und dreitätige Aktionen und Workshops sensibilisieren wir viele Menschen für die globalen Umweltprobleme wie z.B. Anstieg des Meeresspiegels, Erderwärmung, das gesamte Spektrum der Klimaveränderungen, verursacht durch den unverantwortlichen Umgang mit CO2- und Stickstoff-Emissionen.

An unseren Ständen und in den Workshops zeigen wir auch mögliche Lösungen wie E-Mobilität, Photovoltaik, Solarthermie, Windkraft etc., um so möglichst viele junge Leute für innovative Umwelttechniken zu interessieren und so die Notwendigkeit zur Fort- und Weiterbildung auf diesem Gebiet zu zeigen und Motivation dafür zu schaffen.


Programm & Aktivitäten der Tage der Umwelt:

Mittwoch, 06. Juni 2018

Programm zur offiziellen Eröffnungszeremonie:

06.Juni 2018 um 18:00 in der Bahnhofshalle Heidelberg.

18:00     Musikalische Begrüßung: Alma Viva (World Music)

18:20     Grußwort des Bürgermeisters für Umwelt,

               Bürgerdienste und Integration der Stadt Heidelberg, WolfgangErichson

18:30     Grußwort der Vorstandvorsitzenden der IFEEA-Germany Frau Monika Feigk         

18:50         Sektempfang

19:00     Rundgang zu den Infoständen und Ausstellungen.

19:00     Musik: Alma Viva (World Music)

19:30     Buffet im Welthaus Veranstaltungsraum

20:00     Beginn der Konferenz   

Bahnhofshalle: 06. 06. 2018

•Präsentation und Information der entwicklungspolitischen Vereine, Initiativen und Institute über Umwelt, Klimaschutz, entwicklungspolitische Arbeit und Dienstleistungen des fairen Handels.

Ort: Bahnhofshalle Heidelberg

Uhrzeit:10:00 – 18:00 Uhr

•Aktionen und Workshops:

Praxisorientierte Solarworkshops: Photovoltaik und Windkraft

eBikes und Pedelecs-Sportaktionen etc.

Ort: Bahnhofshalle Heidelberg

Uhrzeit: 10:00 – 15:00 Uhr

1. Konferenztag: 06. 06. 2018

•Vortrag und Podiumsdiskussion unter dem Motto:

Die Prognose der weltweit anerkannten Forschungsstudien vom Februar 2017 zeigt, dass die globale Erderwärmung bis zum Jahr 2100 zu einem Anstieg des Meeresspiegels um bis zu 2 Meter führen kann. Dieser Anstiegführt dazu, dass viele Inselstaaten unbewohnbar sein werden, zudem hat die Erderwärmung lange Dürreperioden in Afrika zur Folge. Was sollen wir tun?

Eingangsstatement vom Herrn Felix Müller 

Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion mit eingeladenen Referenten

Ort:Welthaus Heidelberg |  Uhrzeit:  ab 19:30 Uhr


Donnerstag, 07. Juni 2018

Bahnhofshalle: 07. 06. 2018

•Präsentation und Information der entwicklungspolitischen Vereine, Initiativen und Institute über Umwelt, Klimaschutz, entwicklungspolitische Arbeit und Dienstleistungen des fairen Handels.

Ort:Bahnhofshalle Heidelberg

Uhrzeit: 10:00 – 18:00 Uhr

•Aktionen und Workshops:

Praxisorientierte Solarworkshops: Photovoltaik und Windkraft

eBikes und Pedelecs-Sportaktionen etc.

Ort: Bahnhofshalle Heidelberg

Uhrzeit:10:00 – 15:00 Uhr

2. Konferenztag: 07. 06. 2018

•Vortrag und Podiumsdiskussion unter dem Motto:

Um die Qualität der Luft in Deutschland zu verbessern, muss der Ausstoß von Schadstoffen gemindert werden. Einerseits kann die Elektromobilität hierzu einen entscheidenden Beitrag leisten.

Aber andererseits wirftder Kobaltbergbau im Kongo Schatten auf die Träume von Elektromobilität. Grüne Mobilität ist im Kommen und Autobauer wie Audi, VW, BMW und Daimler präsentieren fleißig neue Elektroautos. Aber wie sauber sind die unter ethischen Seiten?

Eingangsstatement von Herrn Torsten Kliesch, Ökostadt Rhein-Neckar e.V.

Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion mit eingeladenen Referenten.

Ort: Welthaus Heidelberg

Uhrzeit:  ab 18:00 Uhr

 

Freitag, 08. Juni 2018

Bahnhofshalle: 08. 06. 2018

•Präsentation und Information der entwicklungspolitischen Vereine, Initiativen und Institute über Umwelt, Klimaschutz, entwicklungspolitische Arbeit und Dienstleistungen des fairen Handels.

Ort: Bahnhofshalle Heidelberg

Uhrzeit:10:00 – 18:00 Uhr

•Aktionen und Workshops:

Praxisorientierte Solarworkshops: Photovoltaik und Windkraft

eBikes und Pedelecs-Sportaktionen etc.      

Ort:Bahnhofshalle Heidelberg

Uhrzeit: 10:00 – 15:00 Uhr

 

3. Konferenztag: 08. 06. 2018

•Vortrag und Podiumsdiskussion unter dem Motto:

FAIRTRADE – Blickwinkel der Nachhaltigen Entwicklung gegen Kinderarbeit und nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel?

Die Weltarbeitsorganisation ILO beklagt, dass Kinderarbeit nicht genügend bekämpft wird.

FAIRTRADE – aus dem Blickwinkel der Nachhaltigen Entwicklung - gegen Kinderarbeit und für mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel?

Die Weltarbeitsorganisation ILO beklagt, dass Kinderarbeit nicht genügend bekämpft wird.

Eingangsstatement und Vortrag von Herrn Heinz Reinke (Heidelberger Partnerschaftskaffee)

“Solidarischer Handel – Praxisbericht aus der Arbeit mit Kaffee-Kooperativen

Immer stärker werden die Möglichkeiten und Grenzen von Fair-trade und anderen Siegeln thematisiert und auch problematisiert.

Es lohnt sich, die Bedingungen für die Produzenten genau zu beleuchten. Nur so entsteht Transparenz für den Konsumenten.

Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion mit eingeladenen Referenten.

Ort: Welthaus Heidelberg

Uhrzeit:  ab 18:00 Uhr

Die Teilnahme mit einem Infostand ist kostenlos.

NB: Über eine kurze Rückmeldung Ihrer Teilnahme mit einem Infostand per E-Mail oder Tel. würden wir uns sehr freuen.